Sonntag, 14. Januar 2018

Organisation im Bastelreich

Ich habe heute wieder einmal (zwei) Tipps für euch, Bastelsachen und Workshopraum zu organisieren.
 
Ich putze ja extrem ungern, aber ich habe auch eine Abneigung gegen Unordung - denn Suchen mag ich auch nicht.
Also hilft eine gute, simple und logische Struktur.
 
Wahrscheinlich kennt ihr alle die ständigen neuen Herausforderungen unserer vielen verschiedenen Bastelsachen.
Denn irgendwie vermehrt sich das alles statt weniger zu werden - ich verstehe das nicht *hust*
 
 
Ich habe ja bereits berichtet, dass ich mir einen Plotter zugelegt habe.
 
Um alle Stempelabdrücke passgenau ausschneiden zu lassen, hilft ein einfacher und genialer Trick: 
Man legt zum Scannen der Stempelabdrücke eine Folie über das Stempelmotiv, und zeichnet mit einem Folienstift den Umriss nach. Ich nutze gern einfache Laminierfolie, die ich mal günstig eingekauft habe.
 

Um diese Folien nicht immer wieder zu erstellen, sammle ich die zu einem Stempelset passenden in einem einfachen Umschlag. Diesen stelle ich aus Druckerpapier und dem Envelope Punch Board her (20,6 x 20,6 cm, falzen bei 9,5 cm).
Diese Umschläge lege ich einfach in die Stempelhüllen, und verschließe sie mit einem Streifen Washitape.



Der zweite Tipp sind meine neuen Bastelunterlagen im Workshopraum. Meine liebe neue Downline Gudrun hat mir einige der karierten Papierunterlagen in A3 laminiert. Nun kann ich diese einfach reinigen und brauche nicht immer neue ge-/verbrauchen.


 
Mit diesen Tipps wünsche ich Euch einen schönen Abend
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...